Case Management (Fallsteuerung) im Rahmen der Betreuung und Pflege in Vorarlberg

Seit Oktober 2011 gibt es das Case Management in Vorarlberg. Als niederschwelliges Angebot dient Case Management in erster Linie dazu, eine bestmögliche Versorgung für betreuungs- und pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige sicher zu stellen. Heute steht das Case Management 98 Prozent der Vorarlberger Bevölkerung zur Verfügung.

Im Auftrag des Vorarlberger Sozialfonds wurde das „Case Management im Rahmen der Betreuung und Pflege in Vorarlberg“ inzwischen in 94 der 96 Vorarlberger Gemeinden eingeführt. Die Förderung stammt aus Mitteln des Pflegefonds (Bundeszuschuss). Seitens des Vorarlberger Sozialfonds wurde die connexia in der Projektphase (Oktober 2011 bis Juni 2013) mit der Implementierung und seit Juli 2013 mit der organisatorischen und fachlichen Prozessbegleitung beauftragt.


Hier finden Sie die Case Management Stelle für Ihre Gemeinde bzw. Region  

Was ist Case Management?

Case Management (Fallbegleitung) ist ein Handlungsansatz, mit dem gewährleistet wird, dass Klienten und Angehörige umfassend und zielgerichtet begleitet und individuell auf deren Bedürfnisse angepasste Lösungen erarbeitet werden.

 

Für wen ist Case Management gedacht?

Menschen, die einen erhöhten Bedarf an Betreuung und Pflege aufgrund einer körperlichen und/oder psychiatrischen Erkrankung haben. Das Case Management kann ebenso von pflegenden Angehörigen zur Unterstützung in Anspruch genommen werden.

 

Berichte

 

connexia – Gesellschaft für Gesundheit und Pflege
Kontakt: Mag. Martin Hebenstreit
T 05574 48787-0 | M 0664 4005925
martin.hebenstreit@connexia.at


gallerie-00 start2 gallerie-02fuesse gallerie-08spiel
Zählerbild für die Statistik